Sie sind angemeldet als:

Überschrift

Fünf gute Gründe, am Ball zu bleiben

1. Es stehen Menschenleben auf dem Spiel!

Sollte es uns nicht gelingen, Polio zu besiegen, könnte die Zahl der Krankheitsfälle in den nächsten 40 Jahren erneut auf 10 Millionen ansteigen.

2. Es ist erreichbar!

Wir haben Impfstrategien und mit dem Polioimpfstoff das nötige Mittel, um alle Kinder vor der Krankheit zu schützen.

3. Es ist eine gute Investition!

Laut einer unabhängigen Studie des
Magazins Vaccine wird die bisherige Investition in eine Polio-freie Welt in den
nächsten 20 Jahren einen wirtschaftlichen
Nutzeffekt von 40 bis 50 Milliarden US-Dollar erzielen.

4. Es stärkt die Gesundheitsvorsorge!

Im Zuge der Bekämpfung von Polio wurde ein Überwachungsnetzwerk aufgebaut, das auch für die Überwachung anderer Gesundheitsmaßnahmen (Masernimpfungen, Entwurmungsinitiativen,
Moskitonetz-Ausgaben) genutzt wird.

5. Es ist ein vielversprechendes Modell!

Ein Erfolg über die Kinderlähmung beweist, dass wir unsere nächste globale Gesundheitsinitiative ebenso erfolgreich
umsetzen können.

Quelle: Rotary Newsletter

Zusammenarbeit mit Rotary

End Polio Now!

End Polio Now! ist das Motto des ehrgeizigen Rotary-Projekts PolioPlus, das sich eine poliofreie Welt auf die Fahnen geschrieben hat.


Im Jahr 1980 erklärte die Welt-Gesundheitsorganisation (WHO) den gesamten Erdball für Pockenfrei und konnte damit zeigen, dass eine groß angelegte Zusammenarbeit von weltumspannenden Organisationen ein Virus – und damit eine der Geißeln der Menschheit
– völlig ausrotten kann.

Durch diesen Erfolg angespornt, hat Rotary International (RI) sich selbst die Aufgabe gestellt, auf ähnliche Weise einen weiteren schlimmen Erreger auszumerzen, nämlich das Polio-Virus, das die verheerende Kinderlähmung verursacht. Andere Organisationen wie die WHO, die US amerikanische Gesundheitsbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) und UNICEF, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, schlossen sich später dieser Kampagne an. Große finanzielle Beiträge wurden auch immer wieder von den Regierungen vieler Länder, insbesondere von den G8-Staaten, zugeschossen.

Rotary ist keine Gesundheitsorganisation und keine von einer Regierung aufgestellte Behörde, sondern die älteste einer Reihe von Service-Club- Organisationen, wie sie seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts zunächst in Amerika gegründet wurden. Andere,
ähnlich bedeutende Clubs sind Lions International oder die Kiwanis. Alle diese Service-Clubs verfolgen Ziele, die die Welt zum Besseren wenden sollen.

Die Organisation Rotary International umfasst mehr als 32.000 Clubs in über 200 Ländern. Ihre Mitglieder bilden ein Netzwerk von verantwortungsbewussten Menschen, die sich ehrenamtlich in ihren Gemeinden engagieren und auch an der Lösung internationaler
Probleme mitarbeiten. Im rotarischen Motto „Service above Self“ (selbstlos dienen) kommt der humanitäre Geist zum Ausdruck, der die rund 1,2 Millionen Mitglieder inspiriert.
Die Rotary-Clubs spenden national für die Linderung lokal anstehender Probleme;
global engagieren sie sich vor allem in den Bereichen Gesundheitsfürsorge, Hungerbekämpfung, Trinkwasserversorgung, Alphabetisierung und Beseitigung von Landminen.

Schon 1979/80 legte Rotary den Grundstein in der Bekämpfung der Kinderlähmung, indem es probeweise die finanziellen Mittel zur Impfung von 6 Millionen Kindern auf den Philippinen bereitstellte. Der Erfolg dieser Aktion gab 1984/85 Anlass, das sogenannte
PolioPlus-Programm aufzulegen, einen weltweiten Spendenaufruf für 120 Millionen US-Dollar, damit alle Kinder auf der Welt geimpft werden können. Zwei Jahre später belief
sich der Spendeneingang für PolioPlus bereits auf 247 Millionen US-Dollar und zehn Jahre später, 1994/95, konnten ganz Nord- und Südamerika von der WHO für Polio-frei erklärt werden! Nur kurze Zeit später wurden weitere Erfolge vermeldet: 2000/01 war die Westpazifik Region und 2001/02 ganz Europa Polio-frei.

Quelle: Polio-Nachrichten 1/2013

Aufnahmen von einer internationalen Rotarier-Gruppe bei Impfungen in Indien

Fotovermerk: Hannelore Krome

Foto_Impfkampagne                Foto_Impfkampagne_Indien

Bundesverband Poliomyelitis e.V.

  • Interessengemeinschaft von Personen mit Kinderlähmung
  • Freiberger Straße 33  |  09488 Thermalbad Wiesenbad