Neues aus dem Vorstand


Liebe Leserin, lieber Leser,

bestimmt haben Sie - genau wie ich -  in den letzten Wochen oft gedacht: Es wär so schön gewesen, es hat nicht sollen sein!! (Joseph Victor von Scheffel (1826 - 1886) deutscher Schriftsteller und Dichter). Eigentlich hatten wir alles ganz anders gedacht und geplant. Aber……

Wir sind im zweiten Corona-Jahr und vieles wird immer noch verschoben oder abgesagt. Feiertage und private Festtage werden nach wie vor nur unter besonderen Vorkehrungen begangen. Es bleibt schwierig!!

Innerhalb des Vorstandes hat es Veränderungen gegeben. Paul Neuhaus erklärte aus gesundheitlichen Gründen zum 1. Januar 2021 seinen Rücktritt. Wir mussten das mit Bedauern zur Kenntnis nehmen, danken ihm für sein Wirken als Vorstandsmitglied und wünschen ihm alles Gute, vor allem eine auskömmliche Gesundheit.

Auf der Nachrückerliste aus der letzten Vorstandswahl im Jahr 2019 stand Jürgen Dürrschmidt. Er hat uns schriftlich mitgeteilt, dass er das Vorstandsamt wahrnehmen möchte. Wir freuen uns auf eine gedeihliche Zusammenarbeit. Mittlerweile ist die Änderung auch beim Amtsgericht Augsburg eingetragen.

Und wieder eigentlich: Der Vorstand wollte sich am 10. April zu einer körperlichen Vorstandssitzung treffen, nachdem der Termin im Februar bereits coronabedingt ausfallen musste. Jedoch, auch der April-Termin konnte nicht stattfinden, da der Lockdown andauerte. In dieser Sitzung wollten wir die Aufgabenverteilung innerhalb der Geschäftsordnung des Vorstandes neu regeln sowie die Umsetzung der Ergebnisse der Sprecher/-innen-Befragung angehen. Damit wir dennoch im Rahmen der Fachtagung – sollte sie wieder aus den bekannten Gründen abgesagt werden müssen - nicht mit leeren Händen dastehen, schalteten wir Vorstandsmitglieder uns am 10. April zu einer Sitzung über ZOOM zusammen. Für alle Fälle haben wir für die Fachtagung einen Plan B, der eine Online-Veranstaltung vorsieht. Informationen zur Mitgliederversammlung, die zeitgleich mit der Fachtagung in Rheinsberg sein soll, entnehmen Sie bitte dem beiliegenden Einladungsheft.

Inzwischen sind die Video-Konferenzen ein Bestandteil der Selbsthilfearbeit geworden.

Die Video-Konferenz mit den Sprecher/-innen am 25. Januar mit Dr. Ruetz und Dr. Tröger zu dem Thema „Corona“ lief mit 39 Teilnehmer/-innen ohne große technische Probleme und wurde super moderiert von Hans-Joachim Wöbbeking.

Den Gruppensprecher/-innen haben wir das Angebot gemacht, ihre Treffen online über unseren Account bei ZOOM durchzuführen. Mittlerweile haben einige das Angebot angenommen und treffen sich mit ihren Gruppenmitgliedern auf diese Art und Weise. Virtuelle Gruppentreffen könnten auch in Zukunft, wenn Corona irgendwann einmal Vergangenheit ist, die körperlichen Treffen ergänzen, denn für viele Mitglieder ist die Fahrt zu den Treffen meist mit viel Kraftaufwand verbunden.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der nächsten Ausgabe der Polio-Nachrichten.


Bundesverband Poliomyelitis e.V.

  • Interessengemeinschaft von Personen mit Kinderlähmung
  • Freiberger Straße 33  |  09488 Thermalbad Wiesenbad