Rückblick: Datenschutzseminar


EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) – diesem im Mai 2018 in Kraft getretenen Gesetz, sind einige Vertreter des Bundesverbandes Poliomyelitis e. V. am 10.11.2018 in Wolnzach näher auf die Spur gegangen. Darunter waren Mitglieder des Vorstandes, Funktionsträger/-innen der Landesverbände und Regionalgruppen, der Datenschutzbeauftragte Hanns Thümmel sowie Nadine Hopfmann und Stefanie Laux von der Geschäftsstelle.

Schnell stellte sich heraus: Hier kommen noch einige Aufgaben auf den Bundesverband Poliomyelitis e. V. mitsamt seinen Untergliederungen zu. Mit Frau Caroline Schwarz (vom Bundesverband der Vereine und des Ehrenamtes e.V.) haben wir jedoch eine sehr freundliche und kompetente Referentin für unser Datenschutz-Seminar gewinnen können.

Sie erläuterte uns von 10 – 17 Uhr die Inhalte der DSGVO detailliert und stellte sich geduldig den vielen Fragen und Bedenken der Teilnehmer. Am Ende des Tages waren alle geschafft von den vielen neuen Informationen, aber auch frohen Mutes, dass wir als Verband diese Herausforderung gemeinsam bewältigen können.

In der nächsten Zeit werden an die verantwortlichen Funktionsträger/-innen die relevanten Hinweise weitergegeben – sei es durch die Geschäftsstelle oder die Vertreter der entsprechenden Landesverbände. Denn: Es hat für uns oberste Priorität, die persönlichen Daten unserer Mitglieder auch weiterhin zu schützen!
Bitte scheuen Sie sich nicht, sich bei Fragen an uns zu wenden.
 
Vielen Dank an die BKK für die Förderung des Datenschutzseminars!









Bundesverband Poliomyelitis e.V.

  • Interessengemeinschaft von Personen mit Kinderlähmung
  • Freiberger Straße 33  |  09488 Thermalbad Wiesenbad