Verabschiedung Frau Dr. Ascheron


Das Jahr 1996 – das neurologische Rehabilitationszentrum Quellenhof wird eröffnet.
Mit dabei ist von Anfang an Frau Dr. med. Regina Ascheron.
 
Geboren ist sie in Sachsen, wo sie trotz einiger Widrigkeiten Medizin studieren konnte.
Am Ende ihres Studiums und ihrer Ausbildung durfte sie sich Ärztin für Neurologie, Sozial- und Sportmedizin und Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie nennen.
 
Da sie private Gründe in die Region Heidelberg verschlugen, bewarb sie sich bereits vor Eröffnung des Quellenhofes im Jahr 1995 eben da um eine Stelle als Assistenzärztin, und sie wurde genommen. Bei ihrer Verabschiedung in den Ruhestand berichtete sie von der „Pionierarbeit“ die damals an der Klinik geleistet wurde. Behandlungskonzepte für MS-Erkankte, Schlaganfall-Patienten und nicht zuletzt für Polio-Betroffene wurden erarbeitet.
 
Von Anfang an gab es eine intensive Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Poliomyelitis e. V.
 
Der Chefarzt Prof. Dr. Flachenecker und die Geschäftsführerin Frau Janson würdigten das enorme Engagement von Frau Dr. Ascheron und verlasen Grußworte von Regionalgeschäftsführer der Sana Kliniken AG Thomas Ewald und vom Vorsitzenden der AMSEL Stiftung Ursula Späth und Bundesverdienstkreuzträger Adam Michael.
 
Als Vertreterin unseres Verbandes und als langjährige Reha-Patientin durfte ich, die ich Frau Dr. Ascheron  2001 kennenlernte, ein paar Worte des Dankes sprechen, und Frau Dr. Ascheron für ihren Ruhestand alles Gute – vor allem Gesundheit - wünschen. Sie hatte sich als leitende Oberärztin stets für die Polio-Betroffenen stark gemacht.  Dem Chefarzt hielt sie nicht selten „den Rücken frei“, so dass er seinen vielen Verpflichtungen außerhalb der Klinik guten Gewissens nachkommen konnte. Alleine ihr täglicher Anfahrtsweg von Heidelberg kostete viel Zeit und Kraft. Nun wünsche ich Frau Dr. Ascheron, dass sie sich mehr ihrer Familie und ihren Hobbys widmen kann. Ein kleines Präsent aus Thermalbad Wiesenbad soll ihr den Abschied „versüßen“.
 
Feierlich umrahmt wurde die Verabschiedung durch die musikalischen Darbietungen von Leila Flachenecker am Flügel.
 
Beim sich anschließenden Umtrunk hatte ich Gelegenheit mit Frau Dr. Ascherons Nachfolger Herrn Dr. med. Klaus Kahle zu sprechen. Er ist der neue leitende Oberarzt und künftig auch Ansprechpartner für Polio-Patient/-innen.
 
Ulrike Jarolimeck
2. Vorsitzende

 
Ulrike Jarolimeck (li.) und Frau Dr. Ascheron (re.)


Klicken Sie auf folgenden Link, um zum Pressebericht des neurologischen Rehabilitationszentrums Quellenhof zu gelangen:
https://www.quellenhof.de/





















Bundesverband Poliomyelitis e.V.

  • Interessengemeinschaft von Personen mit Kinderlähmung
  • Freiberger Straße 33  |  09488 Thermalbad Wiesenbad